Über mich

Nach einigen Ferienjobs als Teenager in Hotels, Restaurants und im hauswirtschaftlichen Bereich eines Altersheims war es für mich klar, ich wollte beruflich etwas mit Menschen und "Organisation" machen und absolvierte die Ausbildung zur eidg. dipl. Hotelfachfrau in einem 5 * Hotel. Ein Berufsbild mit dem Schwerpunkt auf der Organisation des hauswirtschaftlichen Bereichs eines Hotels. Mir gefiel es, im Hintergrund, alles für die Gäste zu Organisieren, damit sie sich in ihrem Zuhause auf Zeit wohl fühlen. Darauf aufbauend sammelte ich viel Erfahrungen im Catering & Eventbereich sowie im dazu gehörenden kaufmännischen und planerischen Teil.

Mein beruflicher Weg führte mich weiter in die hauswirtschaftliche Leitung eines Krankenhauses und später ins Backoffice und die Personalabteilung eines grossen Personalrestaurants. Darauf folgten Jahre in der Teamassistenz einer IT Abteilung und eine Marketing Zusatzausbildung an der Handelsschule KV Basel-Stadt.

Um in der Praxis selber junge Berufsleute zu Kauffrauen- und Kaufmännern ausbilden zu können absolvierte ich den schweizerischen Kurs zum KV Praxisausbilder und durfte junge Kaufleute bei ihrem Start in die Berufswelt begleiten sowie auch praktische KV Prüfungen abnehmen. Hinzu kamen betriebswirtschaftliche Weiterbildungen sowie Ausbildungen und viel Erfahrung im Projektmanagement.

Weitere spannende Stationen in meinem Berufsleben waren z.B. der Aufbau und Betrieb von zwei Offshore Delivery Center in Bangalore und Chennai (Indien) sowie die Organisation und Begleitung von Vendor Audits bei Zulieferern in Indien. Besonders interessant waren auch verschiedene grosse Immobilien Umbauprojekte wo ich mein Flair für Planung, räumliche Gestaltung, Organisation und Redesign einbringen durfte und immer wieder viel dabei lernen und umsetzen konnte. Prozessabläufe strukturieren und diese zu optimieren ist meine Stärke. Ordnung ins Chaos zu bringen macht mich glücklich.

2019 hörte ich zum ersten Mal vom Beruf des Aufräumcoachs / Professional Organizers und ich wusste, das ist meine Berufung. Alle Puzzleteile, oder Fäden, liefen hier zusammen. Im Jahr 2021 absolvierte ich dann die Ausbildung zum zertifizierten Aufräumcoach Fdl und durfte seitdem bereits viele Kunden in ein leichteres Leben begleiten. Es macht mir Freude, mit jedem Kunden ein individuell zugeschnittenes Konzept zu entwickeln, mit dem er im täglichen Leben einfach Ordnung halten kann. Ich mag die Menschen und ihre einzigartigen und spannenden Geschichten.

Der Prozess des Aufräumens, Ordnung und Klarheit schaffen bedeutet weit mehr als der physische Effekt einer aufgeräumten Wohnung. Ich habe selbst erfahren welch starke Wirkung Chaos auf die Psyche, den Geist und sogar den Körper haben kann. Entrümpeln, Minimaliseren, Loslassen und Ordnung schaffen ist eine Form der Selbstfürsorge. Man entscheidet bewusst immer wieder aufs Neue, ob es so in das angestrebte Leben passt welches man führen möchte, oder eben nicht. Bringt es (Sache, Person, Gewohnheit) mir Freude und Energie? Durch's Loslassen gewinnen wir Zeit und damit auch mehr Freiheiten.

Der Prozess des Aufräumens, Ordnung und Klarheit schaffen bedeutet weit mehr als der physische Effekt einer aufgeräumten Wohnung. Ich habe selbst erfahren welch starke Wirkung Chaos auf die Psyche, den Geist und sogar den Körper haben kann. Entrümpeln, Minimaliseren, Loslassen und Ordnung schaffen ist eine Form der Selbstfürsorge. Man entscheidet bewusst immer wieder aufs Neue, ob es so in das angestrebte Leben passt welches man führen möchte, oder eben nicht. Bringt es (Sache, Person, Gewohnheit) mir Freude und Energie? Durch's Loslassen gewinnen wir Zeit und damit auch mehr Freiheiten.

Auch in meiner Freizeit gibt es immer wieder Gelegenheiten meine Organisations-Passion auszuleben. Sei dies als Feuerwehrfrau, First Responder, im Vorstand von LessMess und eines Motorradclubs oder beim ganz einfachen, minimalistischen Reisen mit dem Motorrad.

Auf dem Weg in ein leichteres Leben bin ich Ihr Roter Faden